Mutter,
Juristin,
Sozialdemokratin.

Ich bin 39 Jahre alt, lebe seit 20 Jahren in Berlin und bin in Niedersachsen geboren und aufgewachsen. Meine Eltern sind vor über 50 Jahren aus Kerala in Südindien nach Deutschland gekommen, um hier einen Beruf zu erlernen. Ich habe Jura an der Humboldt Universität studiert, in Berlin das Referendariat gemacht und im Strafrecht meine Doktorarbeit geschrieben. In dieser Zeit habe ich zwei Kinder bekommen. Seit einigen Jahren arbeite ich als Juristin in der Ministerialverwaltung.

Reuther ist der Nachname meines Ehemanns. Seine Eltern sind Erstbezieher einer Wohnung am heutigen Platz der Vereinten Nationen, wo sie immer noch leben. Meine Kinder gehen inzwischen beide in die Schule und ich bin aktiv in der Schulelternarbeit.

Als ich nach Berlin zog, war die Stadt an der Spree für mich eine regelrechte Offenbarung. Die Freiheit und Selbstbestimmung, die ich hier erleben durfte – dafür bin ich sehr dankbar. Aber eine Großstadt wie Berlin und ein Bezirk wie Xhain können auch hart und rau sein, manchmal ungerecht. Die Frage nach Chancengleichheit und soziale Gerechtigkeit, das hat mich viel und früh beschäftigt. Deshalb bin ich 2004 in die SPD eingetreten. Seitdem die Kinder ein bisschen größer sind, engagiere ich mich in der SPD Weberwiese. Aktuell bin ich Vorsitzende der Abteilung Weberwiese und seit 3 Jahren stv. Kreisvorsitzende der SPD Friedrichshain-Kreuzberg.