Franziska Giffey im Café Sibylle

Franziska Giffey, Viola MAttathil-Reuther stehen auf der Bühnen im Café Sibylle

Am Samstagmittag hat mich Franziska Giffey im Café Sibylle besucht.

Franziska Giffey war Jugendstadträtin und später Bürgermeisterin in Berlin-Neukölln. In der aktuellen Koalition war sie Bundesministerin für Familie, Jugend und Senioren. Und seit einigen Monaten ist sie die Spitzenkandidatin der SPD Berlin für das Rote Rathaus in Berlin.

Franziska Giffey spricht mit den Friedrichshainer*innen

Ich habe die Anwohnerinnen und Anwohner zu Kaffee und Kuchen in das historische Café an der Karl-Marx-Allee eingeladen. Und viele sind der Einladung gefolgt. Das Café war voll und die tollen Mitarbeiter*innen rund um Dulce waren gut beschäftigt. Nach kurzer Begrüßung auf der kleinen Mini-Bühne sind Franziska und ich von Tisch zu Tisch gegangen und haben uns mit den Anwohner*innen unterhalten.

Gespräch mit der Leiterin des Cafés Sibylle Dulce

Es war eine ganz bunte Mischung. Wir haben über Bauprojekte im Kiez gesprochen, Coronapolitik in Deutschland, Obdachlosigkeit in Friedrichshain, Schulen im Bezirk und es wurde geklärt, ob Franziska Giffey mit dem Basketballer Niels Giffey verwandt ist ( Spoiler: ja). Die Berliner Krankenhausbewegung ist meiner Einladung auch gefolgt 😉 Mit den Angehörigen der Pflegeberufe hat sich Franziska lange unterhalten und wie schon zuvor ihre Unterstützung zugesagt.

Volles Haus im Café Sibylle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.